12.03.2017 - Winde in Erkelenz

Aller Anfang war schwer...
Hang oder schleppen, oder doch Windefliegen? Letztendlich hat es uns mit der Winde nach Erkelenz verschlagen.
Während des anfangs noch stark böigen Südost-Windes wurde aufgebaut und gefachsimpelt.
Je später es wurde, desto ruhiger wurde das Wetter. Wir haben ca. 30 Windenstarts durchgeführt und es wurden Ausklinkhöhen von 160m erreicht. Leider war die Thermik aber sehr zerrissen, sodass nur der ein - oder andere Nullschieber zu verzeichnen war.
Trotzdem war es ein schöner geselliger Sonntag mit der Bestätigung, dass das Windefliegen eine sehr interessante Möglichkeit des Großseglerfliegens ist.