15.04.14 - Erstflug LS8(a) -18

Jan war schon länger auf der Suche nach einem bzw. zwei guten, festeren, Segler(n) im Maßstab 1:3.
Die Wahl fiel zuerst auf einen Ventus. Dieser konnte leider nicht ausgeliefert werden, warum auch immer... .

Über Umwege ergab sich dann die Übernahme einer "gebrauchten" LS-8-18.

Es ist nicht davon auszugehen, dass die Maschine schon geflogen wurde,
da sie ordentlich verbastelt war und weder der vom Vorbesitzer eingestellte Schwerpunkt,
noch die dazu angeformte EWD, auch nur im geringsten Spaß machten!

Kurzum,
Jan hat sie die letzten Wochen ordentlich entkernt,
sauber neu aufgebaut, so dass heute der Erstflug stattfinden konnte.

Aus Respekt vor dem neuen Segler und in Gedanken bei dem Murks des Vorbesitzers,
zogen wir es vor, mit der "großen" Piper die ersten Schlepps zu machen.
Die LS-8 / 18 sah zuerst in der Luft besser aus, als sie tatsächlich flog.
Dennoch konnten wir den Schwerpunkt um einiges zurückverlegen und die EWD für uns brauchbar einstellen.
Mit dem Ergenis, dass nach dem dritten - vierten Flug, auch im Modell ein schöner Leistungsflieger entstand.

Die nachfolgenden Starts wurden nun mit dem bewährten Taxi (ZG-45) gemacht.
Auch hier zeigte sich jetzt die Maschine gutmütig und recht einfach zu händeln!
Sogar ein paar Bärtchen konnten, mit der neuen Einstellung, bei völliger Abschattung, gekurbelt werden.

Letztendlich ein schöner, erfolgreicher, Erstflugtag mit schönen Schlepps!

>Jan und seinem Neuzugang wünschen wir allzeit guten Flug und sichere Landung!<







Die "schöne" Seite der Medaille


15m (5m) Version



...und die Kehrseite davon ;o)
bzw.
18m (6m) in voller Pracht!


Der Start - problemlos dank Martin





Sicheres Ausschweben & eine schöne Landung


..., dass die Schleppmaschine überwiegend "arbeitslos" am Platz wartete können wir nicht verantworten,
ergo, ein wenig Acro-Training mit dem Klo!