12.12.2011 - Himmelberg

Heute konnte Robert, ausnahmsweise, da Jan noch zu Besuch ist, mit ihm noch einmal in Richtung Himmelberg fahren.
Als wir gegen 13:00Uhr losfuhren regnete es noch ein wenig in Tübingen.
Am Himmelberg eingetroffen musste zuerst die Hangtauglichkeit unseres Nachtflieger TwinStar1 bewiesen werden.

10min frieren, landen und den ersten Schauer, der sich schon vom Farrenberg her ankündigte, passieren lassen.
Weiter ging es mit der von Bruno Eichler gesponsorten Grob G103 TwinAcro.








Der TwinAcro G-103 von Jan





Das Windrad, der Twin und Jan

Bis auch hier wieder die ersten Boten eines Schauers bei uns eintrafen, für uns hiess es wieder aufwärmen mit Tee und Musik im Auto.
Während wir nun im Auto saßen und diskutierten, welche Einstellungen wir gleich flögen, fiel uns auf, dass das technische Equipment der ASK18 in der in Tübingen zurückgelassenen DG-500 war.

Nichts für ungut, also baute Robert nur die 3,20m B4 auf und polierte die Hangkante ein wenig.


Dank an die Seiten von Modellflugonline.de
dass sie hier ausgeholfen haben!

Das Wetter und der Wind trafen genau so ein, wie der Wetterbericht es hervorgesagt hat.
"Gegen 16:00Uhr auf NW drehend und abschächend."

Das muss LO100 Zeit sein dachten wir uns und flogen noch einmal "gschwind" das Miniaturmodell.





Und weil das immernoch nicht der Höhepunkt von Jans Aufenthalt war, hier das entsprechende Video dazu: